Speichersysteme Eigenverbrauch

Gestiegene Strompreise und eine sinkende Einspeisevergütung für Strom aus regenerativen Energiequellen führen zukünftig immer mehr zu einem erhöhten Eigenverbrauch des produzierten PV-Stroms.

Inzwischen sind viele Systeme zur Stromspeicherung in Einfamilienhäusern erprobt und auf dem Markt, die sich teilweise erheblich unterscheiden. Den gößten Unterschied stellen die eingesetzten Akkus dar. Die Bandbreite reicht von herkömmlichen Blei-Säure-Akkus über Blei-Gel-Akkus bishin zu moderner Lithium-Ionentechnik.

Hier einige Vor- und Nachteile der verschiedenen Akkus:

                                            Blei- Säure          Blei-Gel        Lithium-Ionen

Wartungsaufwand                  hoch/ jährlich      gering          sehr gering

Lebensdauer Jahre                      8-10              8-10                   20

Schnelladefähigkeit                     nein               nein                  nein

Sicherheit                           belüfteter Raum     hoch                 hoch

Preis                                     moderat           moderat              hoch, Tendenz preiswerter

PV Speicheranlage mit Blei Säure Akkus  PV Speicheranlage mit Blei Gel Akkus  PV Speichersystem mit Lithium Akkus

PV Speicheranlage mit Blei Säure Akku       PV Speicheranlage mit Blei Gel Akkus       PV Speichersystem mit Lithium Akkus

Desweiteren unterscheiden sich die Systeme oft darin, das einige zur Nachrüstung bestehender Anlagen geeignet sind und andere nur bei der Neuinstallation eingesetzt werden können. So genannte DC-gekoppelte Speicheranlage werden nutzen prinzipiell direkt die Energie von den Solarmodulen zum Laden der Akkus. Das vermindert Umwandlungsverluste, der Wechselrichter für die netzkonforme Spannung ist dem System nachgeschaltet. Nachteilig ist, das eine DC-Kopplung für eine Nachrüstung ungeeignet ist, da der Aufwand der Änderung des bestehenden Systems hoch ist.

Für die Neuinstallation und die Nachrüstung geeignet sind Speichersysteme mit AC-Kopplung. Der Wechselrichter und der Speicher werden in das Hausnetz eingebunden und mit Hilfe verschiedener Messinstrumente wird die Energie von den PV-Modulen zur Versorgung des Hausnetzes, zur Ladung der Batterien und, falls notwendig, als Überschuss in das öffentliche Stromnetz abgegeben.

Die derzeit von uns angebotenen Speichervarianten beinhalten mit Blei-Säure, Blei-Gel und Lithium die gesamte Bandbreite der Speichertechnologien.

Logo Tesla

Angebote:

Filter
Liste von Beiträgen in der Kategorie Speichersysteme Eigenverbrauch
Titel
Solarstromspeicher mit LG Electronics
Solarstrom speichern mit SMA + Mercedes
Tesla Power Wall
Solarstrom speichern mit Senec IES